In Praktikum bei der IHK

Hallo zusammen,

ich bin Nicole, 16 Jahre alt, Schülerin des Hebelgymnasiums und gerade als Praktikantin bei der IHK Nordschwarzwald. Leider bin ich nur für eine Woche hier, weil das BOGY nun mal nur so lange dauert. Hätte ich die Chance länger zu bleiben, würde ich sie ergreifen. Doch die Möglichkeiten eines Schülers sind begrenzt 😉

In den vergangenen zwei Tagen habe ich schon ein paar Eindrücke gesammelt. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und bekam eine Führung durch das Gebäude. Natürlich habe ich nicht alles gesehen. Ich wurde nur durch die Bereiche geführt, mit denen ich in dieser Woche zu tun haben werde. Man stellte mir auch ziemlich viele Leute vor, doch die ganzen Namen konnte ich mir nicht auf Anhieb merken (es waren einfach zu viele) 🙂

Im Moment bin ich noch im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, aber im Laufe der Woche bekomme ich einen Einblick in das ServiceCenter und das Veranstaltungsmanagement. Darauf freue ich mich.

Das Problem bei einem einwöchigen Praktikum ist, dass es einfach zu kurz ist. Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber es ist einfach so – leider. Man bekommt natürlich viel mit (davon ist vieles Theorie), aber man kann nun mal nicht von Anfang an überall mitmachen. Mir wurde gleich viel darüber erzählt, was die IHK ist und was sie macht. Und dadurch weiß ich jetzt auch genau, wo ich bin. Denn auch wenn ich mich vorher über die IHK informiert habe, war es trotzdem etwas schwer in eigene Worte zu fassen, was IHK ist und macht. Dabei kommt nämlich wirklich viel zusammen. Deswegen bin ich froh, dass es mir von Anfang an erklärt wurde.

Jetzt da ich voll informiert bin, kann ich endlich selbst etwas machen. Denn Theorie ist zwar gut, aber im Praktischen liegt der Spaß. Das klingt zwar vielleicht ein bisschen so, als hätte ich in den vergangenen Tagen nichts anderes getan, als zuzuhören, aber dem ist nicht so. Ich habe kleinere und größere Aufgaben erhalten, die ich sehr gerne erledigt und die mir wirklich Spaß gemacht haben. Dazu gehörte zum Beispiel das Überarbeiten eines Artikels für das Magazin der IHK.

Ich bin gespannt, was mich in den kommenden Tagen erwartet und freue mich auf neue Herausforderungen 🙂

 

Viele Grüße Eure Nicole Dutt

Bitte Suchbegriff eingeben