In Allgemein, Geschäftsalltag

Mein Name ist Gabriele Fiedler, seit über 20 Jahren berate ich Interessenten in allen Fragen rund um die Weiterbildung. In unserem Geschäftsbereich Weiterbildung bin ich heute für Marketing und Statistik verantwortlich. Zwei Schwerpunkte, die eigentlich ganz weit auseinander liegen, aber bei näherer Betrachtung sehr gut zusammen passen.

Marketing hat sehr viel mit Kreativität und Kommunikation zu tun. Statistik setzt voraus, dass man gut mit Zahlen und Formeln umgehen kann. Da ich sehr gerne mit Zahlen „spiele“, erleichtert das meine Arbeit unheimlich. Über die Erstellung unserer Weiterbildungsbroschüren und die Pflege von Datenbanken, in denen wir unser Bildungsangebot veröffentlichen, weiß ich genau welche Themen die Kollegen im Angebot haben. Über die Statistik erfahre ich, welche Kurse gut gebucht waren oder eben auf kein Interesse in der Öffentlichkeit gestoßen sind.

Darüber hinaus arbeitete ich noch bei anderen spannenden Projekten mit, z. B. bei den Netzwerken für berufliche Fortbildung in Pforzheim und Mühlacker oder in unserer Dozenten- und Lehrgangsbetreuung. Aber auch im IT-Bereich, wenn Programmierer mal wieder Know-how aus der Fachabteilung Weiterbildung benötigen und ich berate immer noch Bildungsinteressierte.

 

Was ich Auszubildenden und solchen, die es werden wollen mit auf den Weg geben möchte:

Sagt nie: „Eine Ausbildung oder Weiterbildung lohnt sich für mich nicht.“ Wir brauchen alle ein gutes Fundament, wenn wir etwas stabiles, erfolgreiches aufbauen wollen. – Auch und gerade im Berufsleben. Ich weiß, Erfahrungen lassen sich nicht vermitteln – trotzdem muss es immer wieder gesagt werden: „Wir lernen IMMER fürs Leben, nur ganz selten ausschließlich für die Schule oder nur für eine Prüfung.“ – Gerade diese Erfahrung macht meine Arbeit in der Weiterbildung heute noch täglich neu und spannend.

 

Sucht Euch einen Beruf aus, der EUCH Spaß macht. Schielt nicht nach Image, Arbeitszeiten oder Verdienstmöglichkeiten. Lasst Euch nicht von Freunden und Bekannten beeinflussen, folgt bei der Berufswahl Eurem Gefühl und hört nicht nur auf Euren Kopf. Nur was wir wirklich gerne tun, machen wir auch richtig gut! Das habt Ihr bestimmt in anderen Lebensbereichen auch schon festgestellt. Und wenn wir richtig gut sind, können wir in jedem Beruf einen erfolgreichen Weg gehen!

Bleibt immer neugierig auf alle Entwicklungen Eures ausgewählten Berufs, hört nie damit auf, Neues dazu lernen zu WOLLEN. Die Arbeitswelt entwickelt sich ständig – wenn ich nach meiner Ausbildung nicht ständig weiter gelernt hätte, wäre ich schon längst abgehängt worden und könnte nach so vielen Jahren Berufsleben nicht heute noch sagen, dass meine Arbeit spannend ist und Spaß macht.

Wer sich persönlich davon überzeugen will, darf mir gerne eine E-Mail schreiben, fiedler@pforzheim.ihk.de, ich freue mich auf Eure Fragen.

Bitte Suchbegriff eingeben