In Allgemein, Auslandspraktikum, Praktikum allgemein

Hallo zusammen,

 ich habe in diesem Jahr mein 4-wöchiges Azubi-Auslandspraktikum in England abgeschlossen und bin mittlerweile seit kurzem wieder zurück im herbstlichen Deutschland.

In Bristol wohnte ich mit zwei weiteren Auslandspraktikanten bei einem echten britischen Original: einer Frau mit Hund. Da stimmte die „Chemie“ auf Anhieb. Meine „Mitpraktikanten“ waren ein Italiener und eine weitere Deutsche mit der ich eine Woche ein Zimmer geteilt hatte.

 In meiner ersten Praktikumswoche habe ich einen Sprachkurs besucht. Am ersten Tag stand ein Einstufungstest auf dem Plan, um meine sprachlichen Fähigkeiten zu bestimmen, danach haben wir eine zweistündige Tour durch Bristol mit unserem Lehrer unternommen. Den Rest der Woche haben wir viel über die Zeiten sowie über das Conditional 1, 2 und 3 gelernt.

 Die restlichen drei Wochen meines Praktikums in England habe ich in einem Immobilienbüro gearbeitet, dort übernahm ich die Aufgabe, selbständig Wohnungsbesichtigungen durchzuführen. Das war ziemlich cool. Das Unternehmen hat Wohnung verkauft oder für 6-12 Monate vermietet. Des Weiteren habe ich Inventuren in Wohnungen vorgenommen, etwa wenn ein Mieter seine Wohnung verlässt. Dazu habe ich die Wohnung betreten und von den Räumen und dem Inventar Fotografien aufgenommen. Diese Bilder musste ich in einem Programm hochladen und sie beschreiben sowie den Zustand der Räume und dem Inventar mit „Sternchen“ von 1-4 bewerten.  

Im Großen und Ganzen empfand ich das Praktikum als eine tolle Erfahrung, die ich jedem empfehlen kann, der die Möglichkeit dazu hat. Interesse? Meldet Euch bei uns in der IHK. Mehr Infos zum Auslandspraktikum:

https://www.nordschwarzwald.ihk24.de/aus_und_weiterbildung/ausbildung/Informationen_fuer_Auszubildende_und_Schueler/Ausbildung_-_IHK-Infos/IHK_foerdert_Auslandspraktika_fuer_Azubis/2617866

 

 

Bitte Suchbegriff eingeben